Wanderreiten im Holzland

Posted on: Mi, 11/03/2021 - 09:45 By: widerider

Wanderreiten in einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen Gegend: das ist Wanderreiten im Holzland. Von ausgedehnten Waldgebieten über lange Galoppstrecken auf Feldwegen ist alles dabei.

Aber die Zeiten ändern sich - so auch die Stationen im Holzland. Die ursprünglich auskundschaftete und gerittene Runde kann so, auch durch Veränderungen an den Stationen, nicht mehr angeboten werden. Mittlerweile hat sich auch die A94 durch das Holzland gefräst und die An- und Abreise verbessert, die Reitmöglichkeiten aber eingeschränkt.

Isarritt Teil 2

Posted on: Mo, 11/22/2021 - 18:24 By: widerider

Bei trübem, aber trockenem Wetter und immerhin ca. 2-3 Grad, ging es in die zweite Etappe des Isarrittes.

Der Start in der Nähe der Isarbrücke bei Gaden. Der Parkplatz schien mir ideal - eine Seitenstraße mit breitem Wiesenstreifen, dahinter Wald. War es letztendlich nicht, dazu später mehr.

Leider kam ich erst um 13:30 Uhr los, und hatte mal sicherheitshalber Leuchtbänder angelegt.

Die Strecke sollte ...

Entlang der Isar

Posted on: Mi, 11/03/2021 - 15:03 By: widerider

Am letzten Oktobersonntag ging es zum ersten Mal nach langer Zeit wieder an die ISAR. Das Team: Dili & das Pony (diesmal unbeschwert, nur als Handpferd ohne Gepäck) und ich.

Der Plan war von Marzling an der Brücke zu starten und dann zur nächsten Brücke entlang dem Radweg (ja...), über die Brücke und auf der anderen Seite wieder zurück.

Tatsächlich war die erste hälfte fast langweilig, aber sehr gut zu reiten. Wir haben versucht uns dezent am Rand zu halten und unauffällig im Schritt zu bewegen. Nach 10 Radlern war das auch im Sinne des Ponies.

Albtraufritt (3 Tage auf der Schwäbischen Alb)

Posted on: Mo, 11/01/2021 - 17:14 By: widerider

Der Albtraufritt im September war nach längerer Einarbeitung des Ponies in die ernsthafte Handpferdereiterei nun die erste größere Tour. Beide haben überzeugt und ihre Aufgabe hervorragend gemeistert. Die wohl schwierigste Situation - im Regen sicher 3 Kilometer an einer gut befahrenen Straße entlang geführt zu werden - kein Problem.

Dili ist ja manchmal nicht so zufrieden mit ihr, erstaunlicher Weise geht sie aber beim Führen hinten, gerade andersrum als geritten.

Unterwegs im Altmühltal 2020

Posted on: Mi, 01/13/2021 - 19:22 By: widerider
Die letzte Augustwoche führte mich zweimal ins Altmühltal. Der Altmühltalritt Rund um Großnottersdorf, auf schönen Wegen, die immer wieder zu Galopps einladen, von Windrad zu Windrad, in einer sonst recht ruhigen Gegend. In diesem aussergewöhnlichen Jahr waren jedoch tatsächlich einige Wanderer unterwegs.

2020 - Der Allgäuritt

Posted on: Mi, 01/13/2021 - 19:20 By: widerider

Und Ende der zweiten Septemberwoche, ging es zu einem verlängerten Wochenende ins Allgäu. Dort nahm ich mit dem Pony und drei weiteren Einzelreitern am Panoramaritt rund um die Jamwima-Ranch teil.

Im Vorfeld wurde schon von den fürchterlichen Wegen berichtet, die aber, befindet man sich in netter Begleitung, garnicht ins Gewicht fallen. Man braucht eben einen Hufschutz, und unserer war nun auch wieder neu - es konnte also losgehen.

Reitsafari in Indien 2019

Posted on: Do, 07/11/2019 - 16:16 By: widerider

Nun also Indien.

Auf meiner Suche nach interessanten neuen Eindrücken habe ich mich das erste Mal aus Europa herausgewagt.  Für uns verwöhnte Europäer, die Visa und ähnliches nur aus der Vergangenheit kennen schon mal eine organisatorische Herausforderung.

Erstmal einen Reisepass beantragen, ein Visum, Impfungen …

Training und Kondition des Wanderreiters

Posted on: Do, 12/27/2018 - 12:22 By: widerider

Wanderreiten beginnt bei mindestens 2 tägigen Ritten die deutlich über die Länge eines Spazierritts von einer Stunde hinausgehen. Ein gemütlicher Wanderritt umfasst so täglich 4 - 6 Stunden Reitzeit, die auch zur Pferdeschonung nach 2 Stunden durch eine Pause unterbrochen werden sollte.

Was aber sollte der Reiter an Kondition mitbringen?

Sattelunterlagen

Posted on: Do, 10/18/2018 - 12:41 By: widerider

Im Bild sieht man ein fertig ausgerüstetes Wanderreitpferd: Zwei übereinander gelegte Woilachs werden hier als Sattel/Packtaschenunterlage verwendet.

Die Pferde dieses Anbieters hatten eine Tadellose Sattellage, was für dieses Modell spricht.

2 Decken besser als eine

Die Kombi von zwei Decken wird sehr oft verwendet, und bietet neben der besseren Möglichkeit die Decken zu trocknen auch Vorteile in der Druckverteilung und dem Ausgleich bei nicht 100% passenden Sätteln.

Subscribe to